INKIEL Teil2

INKIEL Teil 2

Eine abenteuerliche Geschichte ber das Leben im Sptmittelalter

Dieser Dreh war ntig, denn zu Strtebeckers Zeiten gab es den Kieler Umschlag noch nicht. Aber eine Piratengeschichte wollte die 42-Jhrige unbedingt fr ihr Hrspiel verwenden. Es ist ja nun mal spannend, sagt sie mit einem Lcheln und gibt zu: Zwar ist es umstritten, ob es Klaus Strtebeker wirklich gab, der Gdeke Michels hat aber tatschlich existiert. Vom Kieler Umschlag wollte sie ebenfalls erzhlen. Darber fand ich vieles, was ich vorher gar nicht wusste. Zum Beispiel, dass er ursprnglich er am 6. Januar begann. Zu dem Zeitpunkt war Weihnachten vorbei, die Ernte eingefahren, das Vieh geschlachtet und die Lager gefllt. Ein guter Termin, um Handel zu treiben und Schulden zu begleichen, erklrt Hilke Wilhelmsen. Sie erfuhr von den Kieler Burspraken, den damaligen Stadtgesetzen, wusste, wie hoch das Glcksspiel geahndet wurde und auch, wie hart das Leben zur damaligen Zeit war. All diese Aspekte flieen in Henrics Leben ein. Die Authentizitt war mir wichtig, auch wenn manche Stellen wie das Rdern brutal erscheinen. Wir haben versucht, sie so wenig reierisch wie mglich umzusetzen. Eine putzige Gute-Nachtgeschichte ist es also nicht. Aber fr Kids ab etwa zehn Jahren durchaus okay, wie eine Lehrerin Rckmeldung gab. Und das war wichtig, denn eines soll das Hrspiel auf jeden Fall erreichen
geschichtliches Wissen Schlerinnen und Schlern auf spannende Weise nahebringen. Mein Geschichtsunterricht, berichtet Hilke Wilhelmsen, war leider von der furchtbar trocken Sorte mit vielen Daten zum Auswendiglernen. Im Gegensatz zum Hrbuch ist ein Hrspiel mit Dialogen, Geruschen und Musik viel aufwndiger zu produzieren. Etwa ein Jahr dauerte es von Beginn der Recherche bis zur hin zur Produktion und Postproduktion, die Sprecher-Aufnahmen waren in den Rumen der FH Kiel. Insgesamt 22 Sprecher, die Hilke Wilhelmsen durch einen Aushang am Theater und einem Artikel im Kieler Express fand, sowie zwei Helfer fr Schnitt und Technik waren beteiligt. Wertvolle Tipps bekam sie von der befreundeten Archologin Simone Hofeditz, die in der Landeshauptstadt Kieler Stadtspaziergnge unter anderem zum Thema Mittelalter durchfhrt. Es war eine tolle Arbeit, zu der alle Mitwirkenden sehr viel eingebracht haben. Das Ergebnis wurde unlngst vom Oberbrgermeister Torsten Albig wrmstens empfohlen und ist nun auf CD in vielen Kieler Buchhandlungen, darunter Wiker Buchhandlung, Zapata, Erichsen und Niehrenheim, Weiland, Thalia sowie der Touristinformation Kiel und unter www.hanse.hoerspiel-kunst.de zu bekommen.
Ein kleiner Ausblick noch: Im kommenden Mai wird das Hrspiel als nachgeholte Premiere als Event auf einer echten Hanse-Kogge mit Rahmenprogramm an der Frde zu erleben sein.

Nicola Jhnk